Variante

Talwanderung Oberwald – Reckingen – Mühlebach – Ernen

Das Obergoms. Blick vom Hungerberg
Das Obergoms. Blick vom Hungerberg

Wer die Tour gemütlich angehen will, beginnt die Wanderung in einem der Obergommer Dörfer als Talwanderung. Je nach Ausgangsort sind dafür zwei Tage einzuplanen:

1. Etappe: Oberwald – Reckingen 4 ½ Stunden
2. Etappe: Reckingen – Mühlebach oder Ernen, 3 ½ oder 4 Std

Halbtages-Etappe. Oberwald – Reckingen

Routencharakter und Schwierigkeit
Schwierigkeit T2
Schöne und gute Wege, teils auf Flurwegen und asphaltierter Strasse.

Zeit 4 ½ Stunden
Oberwald – Reckingen 4 ½ Std

Ausgangspunkt
Oberwald, 1368 m, oder alle Dörfer im Obergoms
Bahnverbindung ab Brig oder Göschenen/Andermatt.

Endpunkt
Reckingen, 1316 m
Bahnverbindung ab Brig oder Göschenen/Andermatt.

Karten 1: 25‘000
1250 Ulrichen

Verpflegung unterwegs
Restaurants in den Dörfern von Oberwald bis Reckingen; Einkaufen in Oberwald, Ulrichen, Münster, Reckingen

Unterkünfte
Obergoms: https://www.obergoms.ch/schlafen-essen/

Sehenswürdigkeiten
Obergommer Dörfer, Barockkirchen in Münster und Reckingen, verschiedene Kultur- und Themenwege in den Dörfern

Route
Vom Bahnhof Oberwald (1366 m) in Richtung Dorf laufen, sich nach Richtung Süden wenden und den Ortsteil Unterwasser queren. Ende Dorf den Wegweisern Waldweg folgen. Dann auf diesem Weg Richtung Obergesteln (1354 m) und weiter zum Weiler Zum Loch (1358 m) bleiben. Dort die Nufenenstrasse queren und der Aegina entlang laufen, diese entweder auf der Fussgängerbrücke oder etwas später auf der befahrbaren Brücke queren, beim Camping gleich nach der 2. Brücke (1349 m) dem Wanderweg hinter dem Stall hochlaufen. Dem Waldrand entlang bis nach Geschinen (1340 m), kurz vor der Brücke über die Rhone dem Wander- und Veloweg entlang der Rhone bis Münster (1329 m) folgen. Auf derselben Flussseite (orografisch links) bleiben und bei P. 1323 dem Flurweg nach Reckingen folgen.

Halbtages-Etappe. Reckingen – Mühlebach oder Ernen

Routencharakter
Schwierigkeit T2
Schöne und gute Wege, oft auf Flurwegen, teils auf asphaltierter Strasse.

Zeit 4 Std
Reckingen – Mühlebach 3 ½ Std
Mühlebach – Ernen ½ Std

Ausgangspunkt
Reckingen, 1326 m oder alle Dörfer im Obergoms
Bahnverbindung ab Brig oder Göschenen/Andermatt.

Endpunkt
Mühlebach, 1248 m oder Ernen, 1196 m.
Bahnverbindung in Mühlebach (via Hängebrücke nach Fürgangen) und Busverbindung in Mühlebach und Ernen nach Fiesch

Karten 1: 25‘000
1250 Ulrichen, 1269 Aletschgletscher, 1270 Binntal

Verpflegung unterwegs
Restaurants in den Dörfern von Reckingen bis Niederwald, Mühlebach; Einkaufen in Reckingen, Biel, Ernen.

Unterkünfte
Obergoms: https://www.obergoms.ch/schlafen-essen/
Ernen: http://www.ernen.ch/gemeinde/dorfleben/gastgewerbe...
Binn: http://www.landschaftspark-binntal.ch/de/gastgeber...

Sehenswürdigkeiten
Obergommer Dörfer, Tiermuseum in Blitzingen (auf Anfrage offen), Dorf Mühlebach, Dorf Ernen, Jost-Sigristen Museum in Ernen, Rathaus des Zenden Goms, Kirchenmuseum in Ernen, Dorfführungen in Ernen jeweils am Dienstag um 16 h auf Anmeldung

Route
Vom Bahnhof Reckingen (1316 m) die Rhone auf der alten Holzbrücke überqueren und gleich nach der Brücke die rechte Fahrstrasse nehmen und den Wegweisern Rottenweg folgen. Die Blinne überqueren, durch das Areal des Campingplatzes und stets auf der orografisch linken Seite der Rhone nach Riti (1299 m, vis-à-vis Gluringen), Ritzibrigge (1290 m, vis-à-vis Ritzingen), Bielingermatte (1261 m, vis-à-vis Biel) nach Bodme (1256 m, vis-à-vis Blitzingen). Von Bodme Richtung Bifiga (1325 m), Eggulti (1326 m) und Äbmet 1268 m, vis-à-vis Niederwald) laufen. Dann hinunter zur Rhone laufen, die Brücke jedoch nicht überqueren sondern dem Flurweg nach Steinhaus (1273 m) folgen. In Steinhaus den Wanderweg nach Mühlebach (1230 m) nehmen. Von Mühlebach dem Wanderweg nach Mosshubel (1232 m) und Galgen nach Ernen folgen (1196 m).