Route

Reckingen - Blinnental - Ernergalen - Chäserstatt - Mühlebach - Ernen

Auf dem Ernergalen
Auf dem Ernergalen

Vom Bahnhof Reckingen (1316 m) die Rhone auf der alten Holzbrücke überqueren und der linken Fahrstrasse nach Uberrotte folgen. Bei den letzten Häusern mündet die Strasse in den Wanderweg, der hinauf zur Staalen-Kapelle (1442 m) führt und weiter ins Blinnental; dabei stets den Wegweisern Tristul-Rappetal Mühlebach Ernen folgen. Bald nach der Kapelle wechselt der Wanderweg wieder auf einen Fahrweg. Dieser Fahrweg führt in leichter Steigung, auf der orographisch rechten Seite des Blinne-Bachs zunächst nach Salzgäbi (1525 m) und Bachtel (1636 m) und bis zu den Alpgebäuden beim Stafel Lärch (1781 m). Kurz nach Lärch die Blinne auf einer Holzbrücke überqueren und bei der Abzweigung bei Chäller (1845 m) dem linken Wanderweg Richtung Tristul-Rappetal Mühlebach Ernen folgen. Vorerst steigt der Weg nur leicht, erst ab Alt-Stafel (1972 m) beginnt der steile Aufstieg zur Chummefurgge (2656 m). Während dieses Aufstiegs ist in östlicher Richtung zum ersten Mal das Blinnenhorn mit Gipfelkreuz sichtbar.

Ab der Chummefurgge verliert sich der Wanderweg etwas in den ausgedehnten Schafweiden. Vom Pass leicht (ca. 80 m) absteigen und dann wieder hoch zur Abzweigung bei Tristul (2604 m). Ab hier den Wegweisern Ärnergale-Chäserstatt-Mühlebach folgen. Der Weg über den Bergrücken des Ärnergale bietet herrliche Ausblicke auf die Walliser und Berner Alpen und hinunter ins einsame Rappental.

Vorbei Niwi Hitta (2329 m), Erner Gale (2282 m) beginnt bei Schäre (2240 m) der eigentliche Abstieg nach Chäserstatt (1772 m). Ab hier der Abzweigung nach Moos (1647 m) folgen und schliesslich hinunter nach Mühlebach (1248 m). Wer in Ernen übernachten will, vorerst dem Wegweiser Trusera folgen, nach dem Milibach folgt die Abzweigung, um auf dem Panoramaweg nach Ernen (1196 m) zu gelangen.